Home Berichte Einsätze Organisation Ausrüstung Links Kontakt Intern
 
      » 2019
      » 2018
      » 2017
      » 2016
      » 2015
      » 2014
      » 2013
      » 2012
      » 2011
      » 2010
      » 2009
      » 2008
      » 2007
      » 2006
      » 2005
      » 2004
      » 2003
      » 2002
      » 2001
 

Einsätze 2013

 
Ereignis:
Wasser Schulhaus K2 Einsatz-Nr:   53   
Datum / Zeit: 27. Dezember 2013 / 09:00 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: einzel Aufgebot / 4 Personen
Einsatzbeschreibung: Ein verstopfter Ablauf beim Hintereingang zu den Turnhallen im Schulhaus K2 verursachte in den Kellerräumlichkeiten vor Ort einen Wasserschaden.

Das viele Wasser, welches durch die Regenfälle vom 25./26. Dezember vom Himmel kam, konnte durch die Verstopfung nicht mehr ablaufen. Das Wasser suchte sich so den Weg in den Gängen der Turnhalle und des Schulhauses. Die Gänge konnten mit einer grösseren Putzmaschine gesäubert werden. Es wurden jedoch auch viele kleinere Räume mit Wasser überschwemmt. Dort wurden Wassersauger und Schaber eingesetzt.
 
 
Ereignis:
Abwehr Hochwasser Einsatz-Nr:   52   
Datum / Zeit: 25. Dezember 2013 / 15:00 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: einzel Aufgebot / 4 Personen
Einsatzbeschreibung: Durch die starken Regenfälle am ersten Weihnachtstag stiegen die Bäche sehr stark an. Das Wasser war kurz davor über die Ufer zu fliessen. Um dem entgegenzuwirken mussten regelmässig die Rechen geputzt werden, wie zum Beispiel beim Restaurant Sternen. Bis und mit am 26. Dezember musste man den Pegelstand des Wassers kontrollieren. Am Abend des 26. Dezember hat sich die Lage beruhigt.

Ein grosses Dankeschön den im einsatzstehenden Offiziere, welche einen Einsatz der Mannschaft an Weihnachten dank ihrer Arbeit verhindern konnten!
 
 
Ereignis:
Brand Fichtenrain Einsatz-Nr:   51   
Datum / Zeit: 25. November 2013 / 00:29 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: 1, 2, 3 / 25 Personen
Einsatzbeschreibung: Um 00:29 Uhr meldete die Alarmanlage einer Liegenschaft am Fichtenrain, einen Brandalarm. Der Alarm wurde bereits zurückgestellt, weshalb die Feuerwehr der Anlage nicht entnehmen konnte wo der Alarm genau ausgelöst wurde. Nach der Kontrolle der Liegenschaft und diversen Abklärungen muss davon ausgegangen werden, dass der Alarm in der Heizung ausgelöst wurde, vermutlich durch eine Verpuffung.
 
 
Ereignis:
Verkehrsregelung Einsatz-Nr:   50   
Datum / Zeit: 20. November 2013 / 22:00 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: einzel Aufgebot / 3 Personen
Einsatzbeschreibung: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde das Kernstück des neuen Kreisels an der Oberwilerstrasse geliefert. Die Kuppel war so gross, dass diese mit einem Schwertransport von der Teichstrasse via Ringstrasse zum Kreisel geliefert werden musste. Der Kreisel war während den Aufbauarbeiten nicht normal befahrbar, weshalb Feuerwehr und Gemeindepolizei den Verkehr geregelt haben.
 
 
Einsatzdetails:
 
                   
 
Ereignis:
Mofabrand Einsatz-Nr:   49   
Datum / Zeit: 13. November 2013 / 00:50 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: 1, 5 / 15 Personen
Einsatzbeschreibung: Ein Anwohner meldete ein brenndes Mofa auf der Höhe Brunnmattstrasse/Bächli-Weg in Richtung Gemeindeverwaltung. Die Feuerwehr hat den Brand gelöscht. Die Kantonspolizei hat das Mofa zur weiteren Untersuchung mitgenommen.
 
 
Einsatzdetails:
 
               
 
Ereignis:
Alarmübung Einsatz-Nr:   48   
Datum / Zeit: 12. November 2013 / 18:05 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: ganze Feuerwehr Therwil / 46 Personen
Einsatzbeschreibung: Michel Frossard, Kommandant, wurde ca. zwei Monate vor dieser Alarmübung von der Armee angefragt ob Interesse an einer gemeinsamen Alarmübung vorhanden wäre. Da die Feuerwehr Therwil in diesem Jahr noch keine solche Alarmübung durchgeführt hatte, stimmte der Kommandant gerne zu. Er informierte ein enges Team des Kommandos um Übungsleiter zu bestimmen. Die Alarmübung wurde dann ohne das Wissen der AdF am Dienstagabend, 12. November 2013, durchgeführt. Hier sind ein paar Ausführungen dazu.

Um 18.05 Uhr erhielt die gesamte Feuerwehr Therwil die Pagermeldung „Oberwilerstrasse 48, Brand mit Explosion, Gruppe 6, FW Gesamt“ und dann ca. 30 Minuten später nochmals „Oberwilerstrasse 48, Brand, Gruppe 6, FW Gesamt“.
Bei der ersten Pagermeldung war jedem AdF klar, das Stichwort „Explosion“ in Verbindung mit dem Aufgebot der ganzen Feuerwehr auf einmal bedeutet ein grosses Ausmass am Schadenplatz. Aufgeboten wurden weiter noch die Feuerwehr Ettingen und die AdF wurden von der Schweizer Armee unterstützt.
Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte es unteranderem im Gebäude und es gab Brandstellen auf dem gesamten Platz der dortigen Firma. Unteranderem gab es kleinere Explosionen. Im Gebäude wurden mehrere Personen vermisst. Da es sich um ein grosses Areal handelte, wurde sofort die Feuerwehr Ettingen mit aufgeboten. Die Zeit des Einsatzes gehört zu einer der kritischsten. Das Tagespikett beendet seine Arbeit und ist eventuell nicht mehr im Dorf, die anderen AdF sind eventuell noch nicht alle zu Hause, noch am Arbeiten oder Einkaufen etc. Die Alarmübung wurde absichtlich zu einer solchen Zeit veranstaltet, damit man im Ernstfall weiss wie viele Personen ungefähr sofort auf den Schadenplatz einrücken können. Das Aufbieten der Feuerwehr Ettingen war für den ersten Teil der Übung wichtig um genügend AdF in kurzer Zeit vor Ort zu haben. Im Laufe des Einsatzes kamen noch mehrere AdF der Feuerwehr Therwil, welche sich nach dem Pagerruf so schnell wie möglich ins Magazin verschoben haben.
Die Ausgangslage für die Armee war die folgende: Eine Einheit befindet sich auf Erkundungstour für eine Übung und sichtet im Raum Therwil einen Grossbrand. Der Ranghöchste kontaktierte daraufhin den Einsatzleiter und bat im Rahmen von 24 Stunden Spontanhilfe an.
Die Armee übernahm dann die Sicherung des Schadenplatzes wie z.B. den Verkehrsdienst an einer sehr verkehrsreichen Strasse. Ausserdem wurden die vielen Verletzte und Bewusstlose an die Armee zur ersten Hilfe übergeben. Weiter wurde der Wassertransport zum Schadenplatz von der Armee übernommen.
Die Feuerwehr konnte sich so komplett auf das Löschen der Brände, und auf das Suchen der vermissten Personen konzentrieren. Sobald die Feuerwehr genügend AdF vor Ort und die Lage unter Kontrolle hatte konnte die Armee langsam wieder den Rückzug antreten, die Feuerwehr übernahm die Arbeiten wie zum Beispiel den Verkehrsdienst Stück für Stück.

Ein herzliches Dankeschön an die dortige Firma, welche uns das Gebäude und den gesamten Platz zur Verfügung gestellt hat. Ausserdem an die Feuerwehr Ettingen für die schnelle Nachbarschaftshilfe und an die Schweizer Armee für die gute Zusammenarbeit. Diese Übung hat allen wichtige Informationen geliefert und jede Übung ist für den Ernstfall enorm wichtig.
 
 
Einsatzdetails:
 
                   
 
Ereignis:
Alarm Erlenstrasse Einsatz-Nr:   47   
Datum / Zeit: 19. Oktober 2013 / 08:19 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: 1 / 8 Personen
Einsatzbeschreibung: Ein Personenalarm in der ARA Birsig liess die Feuerwehr vergebens ausrücken. Es handelte sich um einen Fehlalarm weshalb keine weiteren Gruppen aufgeboten wurden.
 
 
Ereignis:
Pikett Unterwerk Einsatz-Nr:   46   
Datum / Zeit: 17. Oktober 2013 / 13:00 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: einzel Aufgebot / 2 Personen
Einsatzbeschreibung: Ein grosser Transformator (Trafo) mit ca. 165 Tonnen wurde im Unterwerk Froloo an einen neuen Standort verschoben. Im Transformator befanden sich noch ungefähr 5‘000 Liter Öl, weshalb die Feuerwehr aus Sicherheitsgründen und zur Vorsorge informiert und aufgeboten wurde. Wäre das Öl ausgelaufen, hätte die Feuerwehr direkt eingreifen können und bereits geeignete Mittel wären vor Ort gewesen.
 
 
Einsatzdetails:
 
       
 
Ereignis:
Verunreinigung Einsatz-Nr:   45   
Datum / Zeit: 7. Oktober 2013 / 15:46 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: Tagespikett / 5 Personen
Einsatzbeschreibung: Ein unbekanntes Fahrzeug verschmutzte am Montagnachmittag die Fahrbahn. Betroffen war der Abschnitt Ettingerstrasse Höhe Garage Gutzwiller bis Mittlerer Kreis Höhe Kinderkleidershop Binggis. Die Feuerwehr war mit Ölbinder am Werk und säuberte die Strasse.
 
 
Ereignis:
Wasserleitungsbruch Einsatz-Nr:   44   
Datum / Zeit: 30. September 2013 / 17:00 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: einzel Aufgebot / 6 Personen
Einsatzbeschreibung: Im Schulhaus Känelmatt 1 gab es einen Wasserleitungsbruch. Das Wasser lief in den Luftschutzkeller. Der betroffene Luftschutzkeller wird vom Leichtathletikclub Therwil als Kraftraum benutzt. Dieser befindet sich im Untergeschoss.
Die Feuerwehr musste das Wasser mit drei Wassersaugern und einer Pumpe entfernen. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Wasser ca. 10 cm hoch auf einer Fläche von 120 Quadratmetern.

Damit das gesamte Wasser entfernt werden konnte, muss der Raum grösstenteils geräumt werden. Mitglieder des LC Therwil haben die Feuerwehr beim Ausräumen unterstützt.

Im Anschluss musste das Material der Feuerwehr gesäubert und retabliert werden.
 
 
Einsatzdetails:
 
                   
 
Ereignis:
Verkehrsunfall Einsatz-Nr:   43   
Datum / Zeit: 21. September 2013 / 12:13 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: Kommando / 12 Personen
Einsatzbeschreibung: Ein Verkehrsunfall auf Höhe Pappelstrasse/Brunnmattstrasse liess die Feuerwehr noch kurz vor der jährlichen Hauptübung ausrücken. Der Verkehrsunfall fand zwischen zwei Personenwagen statt. Nach der Kollision traten Öl und diverse andere Flüssigkeiten aus. Die Flüssigkeiten wurden mittels Ölbinder aufgenommen und fachgerecht entsorgt.
 
 
Einsatzdetails:
 
           
 
Ereignis:
Hilfestellung Einsatz-Nr:   42   
Datum / Zeit: 21. September 2013 / 01:35 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: einzel Aufgebot / 1 Personen
Einsatzbeschreibung: Die Kantonspolizei hat den Kommandanten der Feuerwehr Therwil zu Hilfe ziehen müssen. Ein Dolendeckel, welcher am Mittleren Kreis entfernt wurde, konnte durch die Kantonspolizei nicht gefunden werden. Damit kein Unfall passiert, musste man diesen ersetzen. Der Kommandant konnte dabei selber auch nicht helfen und hat die Telefonnummer eines Werkhofmitarbeiters angegeben. Die Feuerwehr musste nicht ausrücken.
 
 
Ereignis:
Brand (Alarmübung) Einsatz-Nr:   41   
Datum / Zeit: 18. September 2013 / 09:37 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: Kommando, Tagespikett / 16 Personen
Einsatzbeschreibung: Jede Feuerwehr im Kanton Baselland wird regelmässig auf ihr Können von der Gebäudeversicherung geprüft. In diesem Jahr wurde unter anderem das Tagespikett der Feuerwehr Therwil unter die Lupe genommen. Es mussten 10 AdF innert kürzester Zeit am Einsatzort eintreffen. Die Alarmübung wurde an der Bahnhofstrasse 31 durchgeführt. Die Feuerwehr hat gemäss den ersten Erkenntnissen sehr gut abgeschlossen.
Details zum Abschneiden der Feuerwehr findet man unter Berichte "Alarmübung 2013".
 
 
Ereignis:
Wasserschaden Einsatz-Nr:   40   
Datum / Zeit: 9. September 2013 / 14:25 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: Tagespikett / 4 Personen
Einsatzbeschreibung: Am Montag, 9. September, mussten vier AdF ausrücken um einen Wasserschaden zu beheben. In einer Liegenschaft an der Bahnhofstrasse tropfte im Erdgeschoss Wasser durch die Decke. In der darüber liegenden Wohnung wurde bei Renovationsarbeiten eine Wasserleitung angebohrt. Das Wasser drang daraufhin bis ins Erdgeschoss und wurde dort mittels Wassersaugern aufgenommen.
 
 
Ereignis:
Verunreinigung Marchbach Einsatz-Nr:   39   
Datum / Zeit: 24. August 2013 / 10:00 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: einzel Aufgebot / 1 Personen
Einsatzbeschreibung: Das Wasser im Bach war am Samstagvormittag aus ungeklärten Gründen weiss. Es wurde vom Amt für Umweltschutz und Energie Baselland eine Probe genommen. Ausserdem wurde der Bach beobachtet und kontrolliert. Nach drei Stunden war das Wasser wieder klar.
 
 
Ereignis:
Baum auf Strasse Einsatz-Nr:   38   
Datum / Zeit: 21. August 2013 / 06:04 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: Kommando, Tagespikett / 7 Personen
Einsatzbeschreibung: Am frühen Mittwochmorgen musste ein Baum am Buchenrain von der Strasse entfernt werden. Der Baum wurde mit der Motorsäge abgeschnitten und auf die Seite geschoben.
 
 
Ereignis:
Wasserschaden Einsatz-Nr:   37   
Datum / Zeit: 2. August 2013 / 17:55 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: 1, 2, 3, 4, Tagespikett / 16 Personen
Einsatzbeschreibung: Der Wasserschaden von Einsatz Nummer 36 hatte grössere Auswirkungen. Es musste einerseits der Schadenplatz selbst aufgeräumt werden. Andererseits wurde bei einer Kontrolle festgestellt, dass in der Tiefgarage darunter das Wasser durch die Decke drückt. Das Wasser sammelte sich somit auch in der Tiefgarage und lief nicht ab. In mehreren Räumen musste das Wasser dort ebenfalls mit Wassersaugern und Pumpen entfernt werden.
 
 
Einsatzdetails:
 
                   
 
Ereignis:
Feueralarm Einsatz-Nr:   36   
Datum / Zeit: 2. August 2013 / 16:27 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: Kommando, Tagespikett / 11 Personen
Einsatzbeschreibung: In einer Firma an der Oberwilerstrasse wurde der Feueralarm ausgelöst. Grund dafür war ein Leitungsbruch in der Sprinkleranlage. Der Wasserdruck ist daraufhin zusammen gebrochen. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgestellt. Das Wasser wurde mittels Wassersaugern und Pumpen entfernt. Der Schadenplatz wurde aufgeräumt.
 
 
Einsatzdetails:
 
                   
 
Ereignis:
Nachbarhilfe Biel-Benken, Brand Einsatz-Nr:   35   
Datum / Zeit: 26. Juli 2013 / 20:38 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: 1, 2, 3 / 15 Personen
Einsatzbeschreibung: Die Feuerwehr Therwil wurde am Freitagabend wegen eines Einsatzes in Biel-Benken alarmiert. Als die FW Therwil jedoch vor Ort war, hatte die FW Biel-Benken den Brand bereits gelöscht. Es mussten seitens Therwil keine Massnahmen getroffen werden.
 
 
Ereignis:
Wasserschaden Keller Einsatz-Nr:   34   
Datum / Zeit: 5. Juli 2013 / 23:05 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: 1, 5 / 10 Personen
Einsatzbeschreibung: Im Keller einer Liegenschaft gab es einen Wasserschaden. Das Wasser stand einen Meter hoch. Der Keller wurde mit zwei Tauchpumpen ausgepumpt und anschliessend wurde das Wasser mit Wassersaugern fertig aufgenommen.
 
 
Einsatzdetails:
 
                   
 
Ereignis:
Sturmschaden Fichtenrain Einsatz-Nr:   33   
Datum / Zeit: 20. Juni 2013 / 19:48 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: 1 / 6 Personen
Einsatzbeschreibung: Eine abgebrochene Baumkrone musste mit einem Traktor heruntergezogen werden. Anschliessend wurde die Krone zersägt und die Strasse freigemacht.
 
 
Ereignis:
Feueralarm Einsatz-Nr:   32   
Datum / Zeit: 20. Juni 2013 / 14:49 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: Tagespikett / 11 Personen
Einsatzbeschreibung: Der Feueralarm wurde in einer Firma in Therwil ausgelöst. Ein Techniker war in der Firma vor Ort, welcher durch falsche Handhabung an einem Kabel den Fehlalarm auslöste.
 
 
Ereignis:
Brandmeldeanlage Einsatz-Nr:   31   
Datum / Zeit: 19. Juni 2013 / 20:15 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: 1, 2, 3 / 22 Personen
Einsatzbeschreibung: Eine ausgelöste Brandmeldeanlage alarmierte die Feuerwehr. Die Brandmeldeanlage wurde aufgesucht und der Meldung nachgegangen. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgestellt. Ausgelöst wurde die Anlage durch Rauch von einem Grill welcher ins Treppenhaus gezogen ist.
 
 
Ereignis:
Wasserschaden Einsatz-Nr:   30   
Datum / Zeit: 17. Juni 2013 / 20:39 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: 1, 5 / 8 Personen
Einsatzbeschreibung: Wegen einer gebrochenen Wasserhauptleitung eines Hauses an der Rämelstrasse liefen die Kellerräumlichkeiten voll Wasser. Das Wasser stand ca. 20cm hoch. Es wurde mittels Tauchpumpen und Wassersaugern aufgenommen.
 
 
Ereignis:
Baum auf Strasse Einsatz-Nr:   29   
Datum / Zeit: 13. Juni 2013 / 21:15 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: einzel Aufgebot / 7 Personen
Einsatzbeschreibung: Ein vom Sturm umgestürzter Baum musste von der Fahrbahn geräumt werden. Im Flutlicht des Pionierfahrzeuges wurde der Baum mit der Motorsäge zerkleinert und das Geäst am Bachbord deponiert. Die Strasse wurde gereinigt. Mit Pylonen wurde die Stelle signalisiert.
 
 
Einsatzdetails:
 
                   
 
Ereignis:
Besprechung Einsatz-Nr:   28   
Datum / Zeit: 11. Juni 2013 / 10:00 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: einzel Aufgebot / 2 Personen
Einsatzbeschreibung: Am Tag nach dem Hochwasser war die Baugrube an der Teichstrasse immer noch ein Thema. Da dort bereits zum zweiten Mal ein Wasserproblem bestand, musste das weitere Vorgehen besprochen werden.
Die Motorspritze war nach wie vor im Einsatz, wurde mittlerweile aber von Bauarbeitern betrieben.
Die Besprechung fand zwischen zwei Offizieren der Feuerwehr Therwil und Angehörigen der Baustelle (z.B. Projekt- und Bauleitung) statt.
 
 
Ereignis:
Vorderbergweg Hochwasser Einsatz-Nr:   27   
Datum / Zeit: 10. Juni 2013 / 21:44 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: 1 / 3 Personen
Einsatzbeschreibung: Im Lichtschacht aus Einsatz Nummer 18 sammelte sich durch die erneuten Regenfälle wieder sehr viel Wasser. Durch den Druck des Wassers lief dieses entlang der Fensterfugen ins Innere. Das Wasser musste erneut mit einer Wasserpumpe entfernt werden. Die Pumpe blieb über Nacht am Ort installiert, damit sich der Lichtschacht nicht wieder von neuem füllen konnte.
 
 
Ereignis:
Hochwasser im Gugger Einsatz-Nr:   26   
Datum / Zeit: 10. Juni 2013 / 21:27 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: einzel Aufgebot / 3 Personen
Einsatzbeschreibung: In einer Liegenschaft im Gugger gab es ebenfalls Probleme mit dem Wasser. Vor dem Kellereingang stand das Wasser und drohte ins Haus einzudringen. Schuld war dort ebenfalls das Grundwasser welches nach oben drückte. Eine Tauchpumpe wurde installiert um das Wasser abzuleiten.
 
 
Ereignis:
Hochwasser Wohnhaus Einsatz-Nr:   25   
Datum / Zeit: 10. Juni 2013 / 13:00 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: einzel Aufgebot / 6 Personen
Einsatzbeschreibung: Anwohner eines Wohnhauses am Güggelwägli meldeten ebenfalls Wasser im Keller. Dort drückte das Grundwasser nach oben. Die AdF haben sich die Sache vor Ort angesehen. Nach einiger Zeit lief das Wasser von selbst wieder ab. Es mussten keine Massnahmen getroffen werden.
 
 
Ereignis:
Hinterkirchweg Hochwasser Einsatz-Nr:   24   
Datum / Zeit: 10. Juni 2013 / 11:15 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: einzel Aufgebot / 6 Personen
Einsatzbeschreibung: Wegen des Hochwassers war die Kommandozentrale des Feuerwehrmagazins ab 7.30 Uhr den ganzen Tag besetzt. Neue Einsätze konnten so via Einsatzzentrale direkt dem Magazin gemeldet werden und die Aufgaben wurden dann an die eingesetzten AdF weitergegeben und koordiniert. So musste keine bestimmte Gruppe aufgeboten werden. Im Durchschnitt waren während der Tageseinsätze am 10. Juni 2013 mindestens sechs AdF im Einsatz.


Eine Meldung kam von Anwohnern eines Wohnhauses am Hinterkirchweg. Dort lief Wasser in den Keller. Es stand ca. 3 bis 4cm hoch. Dieses wurde mit Wassersaugern aufgenommen.
 
 
Ereignis:
Baugrube Hochwasser Einsatz-Nr:   23   
Datum / Zeit: 10. Juni 2013 / 07:15 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: einzel Aufgebot / 6 Personen
Einsatzbeschreibung: Um 7.15 Uhr erreichte die Feuerwehr eine weitere Meldung. Die Baugrube bei der unteren Mühle ist mit Wasser gefüllt. Es handelt sich hierbei um eine Fläche von ca. 10‘000 Quadratmetern. Das Wasser stand ca. 1.6 bis 1.8 Metern hoch. Rund 10 Stunden waren Angehörige der Feuerwehr (AdF) vor Ort und haben mit zwei Motorspritzen das Wasser abgepumpt. Die Motorspritzen liefen die ganze Zeit im Vollbetrieb. Gemäss ersten Schätzungen mussten 2 Millionen Liter Wasser abgepumpt werden!
 
 
Einsatzdetails:
 
                   
 
Ereignis:
Birsmatthof Hochwasser Einsatz-Nr:   22   
Datum / Zeit: 10. Juni 2013 / 07:00 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: einzel Aufgebot / 6 Personen
Einsatzbeschreibung: Um 7.00 Uhr erreichte die Feuerwehr die Meldung, dass Wasser beim Birsmatthof über den Hofplatz läuft. Die AdF kontrollierten die Lage vor Ort. Es gab keine grösseren Massnahmen.
 
 
Ereignis:
Benkenstrasse Hochwasser Einsatz-Nr:   21   
Datum / Zeit: 10. Juni 2013 / 02:02 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: 1, 3, 4, 5 / 32 Personen
Einsatzbeschreibung: Die Benkenstrasse (Ortsausgang in Richtung Biel-Benken) musste gesperrt werden. Das Wasser lief von den Feldern über die Strasse. Diese war damit nicht passierbar. Die Sperrung zählt zur Nachbarhilfe Biel-Benken.


*Anzahl Personen: Für die Einsätze 18 bis 21 wurden insgesamt 32 AdF eingesetzt. Die Anzahl gilt somit nicht pro Einsatz.
 
 
Ereignis:
Grüngrube Hochwasser Einsatz-Nr:   20   
Datum / Zeit: 10. Juni 2013 / 02:01 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: 1, 3, 4, 5 / 32 Personen
Einsatzbeschreibung: Auch in der Grüngrube ist der Bach übers Ufer gelaufen. Die AdF haben den Rechen kontrolliert und sauber gehalten. Angeschwemmtes Material wurde entfernt.


*Anzahl Personen: Für die Einsätze 18 bis 21 wurden insgesamt 32 AdF eingesetzt. Die Anzahl gilt somit nicht pro Einsatz.
 
 
Ereignis:
Mühleweg Hochwasser Einsatz-Nr:   19   
Datum / Zeit: 10. Juni 2013 / 02:00 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: 1, 3, 4, 5 / 32 Personen
Einsatzbeschreibung: Während dem ersten Alarm in dieser Nacht (Einsatz 18) haben Offiziere welche nicht direkt an den Arbeiten am Vorderbergweg beteiligt waren, angefangen das Dorf auf weitere Schäden zu überprüfen. Bekannte Orte welche Risiken darstellen wurden abgefahren und kontrolliert. Daraufhin wurden weitere AdF aufgeboten. An den Risikoorten wurden AdF positioniert um die Lage zu überblicken. Während der ganzen Nacht und auch noch im Laufe des Tages kontrollierten die Offiziere alle wichtigen Orte und behielten so den Überblick über die Lage.


Dies berichteten die Medien zu den Einsätzen der Feuerwehren im Bezirk Arlesheim:


Schweizer Fernsehen: http://www.srf.ch/news/regional/basel-baselland/heftige-gewitter-feuerwehreinsaetze-in-bl-und-rheinsperrung


Basellandschaftliche Zeitung: http://www.basellandschaftlichezeitung.ch/basel/baselbiet/viele-feuerwehr-einsaetze-nach-heftigen-gewittern-im-baselbiet-126711832


20 Minuten: http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Hochwasser-auf-Baselbieter-Strassen-22170848


Polizeimeldungen BL: http://www.baselland.ch/Newsdetail.309173+M526c170ab73.0.html


Der eigentliche Einsatz Nummer 19 handelt um das Hochwasser am Mühleweg. Aufgrund der Kontrollen der Offiziere wurden 2 AdF beim Mühleweg, Höhe Restaurant Sternen, positioniert um den Rechen zu kontrollieren und sauber zu halten. Angeschwemmtes Material (Äste etc.) wurde entfernt. Der Bach stieg in dieser Zeit nochmals an, weshalb die Beaver-Schläuche als Hochwasserschutz aufgestellt wurden. An diversen Orten entlang des Mühlewegs mussten Sandsäcke ausgelegt werden um Einfahrten und Eingänge vor den Wassermassen zu schützen. Das Wasser trat an einigen Stellen übers Ufer. Die Feuerwehr konnte dank rechtzeitigem Eingreifen schlimmeres verhindern.


Fotos: Die Fotos bei diesem Einsatz sind von diversen Stellen in Therwil, natürlich auch vom Mühleweg.


*Anzahl Personen: Für die Einsätze 18 bis 21 wurden insgesamt 32 AdF eingesetzt. Die Anzahl gilt somit nicht pro Einsatz.
 
 
Einsatzdetails:
 
                   
 
Ereignis:
Wasserschaden Vorderbergweg Einsatz-Nr:   18   
Datum / Zeit: 10. Juni 2013 / 00:53 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: 1, 3 / 32 Personen
Einsatzbeschreibung: In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde die Feuerwehr wegen eines Wasserschadens an den Vorderbergweg gerufen. Dies war der Anfang einer langen Nacht für alle eingesetzten AdF. Das Wasser drückte durch Fensterfugen am Ende eines Lichtschachts in die Wohnung. Ausserdem gab es auch Wasser in der Garage. Das Wasser im Lichtschacht wurde mittels Tauchpumpe entfernt, das Wasser in der Garage mit einem Wassersauger.


*Anzahl Personen: Für die Einsätze 18 bis 21 wurden insgesamt 32 AdF eingesetzt. Die Anzahl gilt somit nicht pro Einsatz.
 
 
Ereignis:
Brand Thujahecke Einsatz-Nr:   17   
Datum / Zeit: 7. Juni 2013 / 15:25 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: Tagespikett / 15 Personen
Einsatzbeschreibung: Der Bewohner einer Liegenschaft am Waldrain musste die Feuerwehr wegen eines Brandes an der Thujahecke alarmieren. Beim Eintreffen am Schadenplatz entschieden sich die AdF mit dem Schnellangriff zu reagieren. Es musste nur noch nachgelöscht werden. Der Hauptbrand war bereits gelöscht.
 
 
Einsatzdetails:
 
           
 
Ereignis:
Verkehrsunfall Einsatz-Nr:   16   
Datum / Zeit: 5. Juni 2013 / 17:25 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: einzel Aufgebot / 2 Personen
Einsatzbeschreibung: Am Mittwochabend, 5. Juni 2013, ereignete sich an der Oberwilerstrasse in Therwil ein Verkehrsunfall. Ein Angehöriger der Feuerwehr, welcher sehr nahe zum Unfallort seinen Wohnsitz hat, wurde direkt zur Unfallstelle gerufen. Vor Ort hat er mittels Funk die weiteren Hilfskräfte, Polizei und Sanität, aufgeboten. Ein anderer AdF fing in dieser Zeit an den Verkehr zu regeln. Beide Angehörigen der Feuerwehr haben den Verkehr während des Feierabendverkehrs bis zum Eintreffen der Polizei geregelt. Die Kantonspolizei hat bei ihrer Ankunft die AdF mit Sicherheitswesten ausgerüstet (es waren beide Zivil vor Ort, da der Unfall vor der Haustüre stattfand) und den Verkehrsdienst der Feuerwehr überlassen. Die Polizei konnte sich so auf die Aufklärung und Regelung des Unfalls konzentrieren. Auch die Sanität traf kurze Zeit später ein und konnte sich um die involvierten Personen kümmern.


Wir verweisen an dieser Stelle auf die Polizeimeldung: http://www.baselland.ch/Newsdetail.309173+M503a7ae1b24.0.html


 
 
Ereignis:
Wasserhahn defekt Einsatz-Nr:   15   
Datum / Zeit: 4. Juni 2013 / 16:45 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: einzel Aufgebot / 2 Personen
Einsatzbeschreibung: Wegen eines defekten Wasserhahnes trat Wasser in den Archivraum der Gemeindeverwaltung. Zwei Angehörige der Feuerwehr konnten das Wasser mittels Wassersaugern aufnehmen bevor grösserer Schaden angerichtet wurde.
 
 
Ereignis:
Wasser in Baugrube Einsatz-Nr:   14   
Datum / Zeit: 1. Juni 2013 / 15:00 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: einzel Aufgebot / 2 Personen
Einsatzbeschreibung: Durch die starken Regenfälle ist der Bach enorm angestiegen und über das Ufer gestiegen. Das Wasser lief daraufhin in eine Baugrube. Dies führte zu einer starken Überschwemmung. Im Einsatz waren neben den beiden Angehörigen der Feuerwehr auch diverse Helfer. Herzlichen Dank!
 
 
Ereignis:
Leitungsbruch Einsatz-Nr:   13   
Datum / Zeit: 23. Mai 2013 / 10:35 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: Tagespikett / 11 Personen
Einsatzbeschreibung: Am Vorderbergweg gab es am Donnerstagvormittag einen Leitungsbruch. Aufgrund dessen lief der Keller in einer nahegelegenen Liegenschaft am Vorderbergweg mit Wasser voll. Die Feuerwehr musste das Wasser absaugen. Ausserdem suchte sich das Wasser weiter seinen Weg und so wurde auch eine Liegenschaft an der Reinacherstrasse Opfer des Leitungsbruches. Auch dort musste das Wasser im Keller abgesaugt werden.
 
 
Einsatzdetails:
 
                   
 
Ereignis:
Feueralarm APH Einsatz-Nr:   12   
Datum / Zeit: 26. April 2013 / 02:38 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: 1, 2, 3 / 20 Personen
Einsatzbeschreibung: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ging ein Feueralarm vom Altersheim Blumenrain los. Als die ersten Offiziere eintrafen entnahmen sie der Brandmeldeanlage, dass der Brand im Sanitärraum im Untergeschoss sei.


Nach einer ersten Inspektion konnte kein Feuer festgestellt werden, im Raum war aber viel Rauch.


Die Feuerwehr hat den Raum gelüftet und sich dann an die Suche nach der Ursache gemacht. Es konnte festgestellt werden, dass ein Kühlaggregat defekt ist. Es wurden der technische Dienst und die zuständige Firma aufgeboten.


Für die Bewohnerinnen und Bewohner bestand keine Gefahr.

Nach Beendigung dieses Einsatzes haben ein Teil der AdF noch die Bachsperre von Einsatz Nr. 11 beim Feuerwehrmagazin versorgt.
 
 
Einsatzdetails:
 
                   
 
Ereignis:
Verunreinigung Einsatz-Nr:   11   
Datum / Zeit: 25. April 2013 / 07:32 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: Tagespikett / 11 Personen
Einsatzbeschreibung: Die Feuerwehr Therwil wurde zu einem Einsatz beim Marchbach gerufen. Verschiedene Personen haben unterhalb der ARA einen Schaumteppich festgestellt. Die Feuerwehr Therwil hat daraufhin eine Bachsperre errichtet und den Schaum vernichtet.


Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der offiziellen Meldung der Bau- und Umweltschutzdirektion Basel-Landschaft: http://www.baselland.ch/Newsdetail-Home.309165+M57df4e5cfb1.0.html
 
 
Einsatzdetails:
 
                   
 
Ereignis:
Benzin ausgelaufen Einsatz-Nr:   10   
Datum / Zeit: 21. April 2013 / 16:15 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: einzel Aufgebot / 2 Personen
Einsatzbeschreibung: In einer Tiefgarage ist Benzin aus einem Roller ausgelaufen. Das Benzin wurde mittels Ölbinder aufgenommen und fachgerecht entsorgt. Das Fahrzeug wurde ins Freie gebracht.
 
 
Ereignis:
Wasserschaden Einsatz-Nr:   9   
Datum / Zeit: 19. April 2013 / 23:45 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: 1, 4 / 13 Personen
Einsatzbeschreibung: In der Nacht auf Samstag wurde die Feuerwehr in eine Firma in Therwil wegen eines Wasserschadens gerufen. Das Wasser hat sich durch die Schaltschränke in den Fabrikationshallen auf drei Stockwerken verteilt. Das Wasser wurde mit Wassersaugern aufgenommen und der Schaden behoben.
 
 
Ereignis:
Wasserschaden Einsatz-Nr:   8   
Datum / Zeit: 19. April 2013 / 14:00 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: einzel Aufgebot / 3 Personen
Einsatzbeschreibung: Die Feuerwehr wurde mittels Einzelruf durch den Bauverwalter, B. Mathys, aufgeboten um sich um die Wasserschäden beim Bahnhofplatz zu kümmern.

In zwei Geschäften drang wegen der Baustelle am neuen Dorfplatz Wasser in die Keller. Im einen Geschäft wurde das Wasser mittels Kanälen in den Ablauf umgeleitet, im anderen Geschäft mittels Schwämmen aufgenommen.
 
 
Ereignis:
Chemie-Gestank Einsatz-Nr:   7   
Datum / Zeit: 5. Februar 2013 / 18:38 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: 1, 2, 3 / 26 Personen
Einsatzbeschreibung: Ein Anwohner nahm am Mittwochabend, 5. Februar 2013, eine Geruchsbelästigung (Chemie-Gestank) in der Nähe einer Industrieanlage wahr. Aus Angst, dass dieser Geruch von der naheliegenden Firma kommt meldete er dies der Notrufzentrale. Die Feuerwehr rückte daraufhin aus.



Es stellte sich heraus, dass eine in der Nähe wohnende Person eine Mehlsuppe kochen wollte. Durch das zu stark angebratene Mehl entstand dieser beissende Geruch.
 
 
Ereignis:
Nachbarhilfe Einsatz-Nr:   6   
Datum / Zeit: 2. Februar 2013 / 04:50 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: Kommando / 3 Personen
Einsatzbeschreibung: Nach Beendigung von Einsatz Nr. 5 wurden die drei AdF um weitere Nachbarhilfe angefragt. Gemeinsam mit Angehörigen der Feuerwehr Biel-Benken wurden in der Bachgasse Beever-Schläuche gestellt um das Eindringen von Wasser (Pegelstand des Baches war sehr hoch) zu verhindern.

Die Fotos zeigen den Einsatz in der Nacht sowie den Pegelstand und die Beever-Schläuche am Samstagnachmittag.

Der Einsatz kam in verschiedenen Medien:
Tagesschau SRF (ab Sendeminute 07:14):
http://www.srf.ch/sendungen/tagesschau/fdp-delegierte-in-zuerich-hollande-in-mali-streckenunterbruch


Telebasel News (ab Sendeminute 00:35):
http://www.telebasel.ch/de/tv-archiv/&id=366818118


Telebasel 7vor7 (ab Sendeminute 00:36):
http://www.telebasel.ch/de/tv-archiv/&id=366818125


Polizeimeldung:
http://www.baselland.ch/Newsdetail.309173+M525ee8f7d71.0.html

 
 
Einsatzdetails:
 
                   
 
Ereignis:
Pegelstand-Alarm Einsatz-Nr:   5   
Datum / Zeit: 2. Februar 2013 / 03:50 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: Kommando / 3 Personen
Einsatzbeschreibung: Am 2. Februar, um 3.50 Uhr gingen beim Kommando der Feuerwehr Therwil die Pager los. Die Meldung hiess "automatischer Pegelstand-Alarm / Auftrag Biel-Benken". Daraufhin sind drei Angehörige des Kommandos mit dem Speedy nach Biel-Benken gefahren.

Die drei Feuerwehrmänner haben diverse Bäche (und Bachabschnitte) und Rächen kontrolliert und einige Rächen auch gesäubert.
 
 
Ereignis:
Brandalarm Einsatz-Nr:   4   
Datum / Zeit: 10. Januar 2013 / 07:07 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: 1, Tagespikett / 13 Personen
Einsatzbeschreibung: Ein Handtaster um Feueralarm auszulösen wurde in einer Firma an der Erlenstrasse versehentlich gedrückt. Der ausgelöste Handtaster wurde kontrolliert und die Anlage zurückgestellt.
 
 
Ereignis:
Hochwasser Einsatz-Nr:   3   
Datum / Zeit: 4. Januar 2013 / 14:11 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: Kommando, Tagespikett / 10 Personen
Einsatzbeschreibung: In einer Geschäftsliegenschaft an der Benkenstrasse musste die Feuerwehr wegen Hochwasser ausrücken. Im einem Raum im Keller der Liegenschaft waren ca. 5 bis 10cm Wasser. Das Wasser wurde mit einer Wasserpumpe und zwei Wassersaugern entfernt.
 
 
Einsatzdetails:
 
               
 
Ereignis:
Verkehrsunfall Einsatz-Nr:   2   
Datum / Zeit: 1. Januar 2013 / 15:15 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: einzel Aufgebot / 1 Personen
Einsatzbeschreibung: Nach einem Verkehrsunfall auf der Oberwilerstrasse musste ein Angehöriger der Feuerwehr die Strasse säubern und das ausgelaufene Öl und Benzin mit Ölbinder aufnehmen.
 
 
Einsatzdetails:
 
                   
 
Ereignis:
Brand Thujahecke Einsatz-Nr:   1   
Datum / Zeit: 1. Januar 2013 / 01:11 Uhr
Gruppen / Anz. Pers.: 1, 4, 5 / 10 Personen
Einsatzbeschreibung: Die Feuerwehr wurde wegen einem Brand einer Thujahecke alarmiert. Ein Offizier welcher direkt vor Ort ging konnte den kleinen Brand direkt mit dem Gartenschlauch löschen. Die im Magazin eingrückten Angehörigen der Feuerwehr mussten nicht mehr ausrücken.


Link Kantonspolizei:

http://www.baselland.ch/Newsdetail.309173+M5a751432428.0.html
 
 
© Feuerwehr Therwil 2019