Home Berichte Einsätze Organisation Ausrüstung Links Kontakt Intern
 
» OfWm1
» KaderTagespikett 1
» OfWmKpl2
» Rekrutenuebung 2
» Mannschaftsuebung 1
» Rekrutenuebung 1
» Rekruteninfoabend
» Skiweekend

» Alle Berichte
» Suchen
 

Atemschutzübungen 1 vom März 2010

Im März hatten die vier Atemschutzgruppen ihre erste Übung im Jahr 2010. Zuerst gab es für alle die Aufwärmung auf dem Areal des Mühlebodenschulhauses. Es galt Sandsäcke von einem Ort an den anderen zu tragen. Anschliessend ging es an die eigentliche Übung. Die Atemschutzverantwortlichen haben ein Haus welches zum Abriss freigegeben wurde ausfindig gemacht. In diesem wurden dann die vier Übungen unter kalten und harten Wetterbedingungen durchgeführt.

An jeder der vier Übungen konnten Rekruten als Opfer gewonnen werden. Zusätzlich wurden Puppen im Haus „versteckt“.

Annahme der Übungsleitung für den Einsatz:
Ein Brand bricht während der Nacht in einem Einfamilienhaus in der Küche aus. Gemäss Anwohnern ist die ganze Familie zu Hause.

Bei der Hinfahrt zum Einsatzort rüstet sich die Gruppe bereits mit den Atemschutzgeräten aus. In dreier Teams gingen die Angehörigen der Feuerwehr (AdF) ins Haus. Die Aufgaben waren klar verteilt. Die erste Gruppe musste den „Brand“ in der Küche löschen. Damit alle vier Gruppen die Übung durchspielen konnten wurde kein echter Brand gelegt. Die Übungsleiter haben gute Arbeit geleistet und das gesamte Haus mit einer Rauchmaschine eingenebelt. Nachdem der Brand gelöscht war, konnten die anderen Teams die Suche nach den Personen angehen. Die Suche war eine grosse Herausforderung da das Haus sehr verwinkelt war, mit unzähligen Einbauschränken, kleinen Zimmern und vielen Türen.

Die verschiedenen Atemschutzgruppen haben ihre Aufgabe gemeistert. Der Brand wurde an jeder Übung sehr schnell gelöscht und alle Personen wurden gefunden. Nach der Übung gab es jeweils vor Ort eine Nachbesprechung. Anschliessend wurde der Rückzug ins Magazin angetreten.

Text: M. Imboden
» zu den grossen Fotos «
  

  
  

  
  

  
  

  
  

  
 
» [zurück] «
© Feuerwehr Therwil 2019