Home Berichte Einsätze Organisation Ausrüstung Links Kontakt Intern
 
» Materialkenntnis
» Notvorrat
» Kurs SFV Waldbrand
» KaderTagespikett 2
» Leimentaler Rapport
» OfWm2
» Praesentation
» Eierlaeset

» Alle Berichte
» Suchen
 

Rekrutenübung 2 vom 30. Januar 2010

Auch an unserem zweiten Übungstag trafen wir uns im Feuerwehrmagazin in Therwil. Um den Tag mit Adrenalin zu starten wurden wir gleich mit einem kleinen Einsatz überrascht. Wir mussten uns so schnell wie möglich umziehen und am Sammelplatz treffen. Gelöscht werden musste ein kleines Feuer in einer Tonne. Es wurden eine Zubringerleitung vom Hydrant zum HLF, eine Transportleitung ab HLF zum Teilstück, sowie zwei Druckleitungen ab Teilstück gelegt. Als das Feuer gelöscht war wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Das HLF sowie das PIO wurde in den Gruppen genauestens erklärt. In Zukunft sollten wir also die wichtigsten Utensilien finden.

Nachdem die Fahrzeuge alle wieder bereit zum Einsatz waren fuhren wir mit den drei erfahrenen Instrukteuren auf das Dreispitz-Areal. Auf dem Dreispitz-Areal trafen wir wieder die anderen Feuerwehren, diesmal inklusive der Feuerwehr Dreispitz. Nach einer kurzen Pause starteten wir mit der Theorie. Man erklärte uns den dreifachen Brandschutz, sowie den dreifachen Löschangriff. Dies durften wir dann sogleich in der Praxis umsetzen. In voller Montur gingen wir zum Übungsplatz. In zwei Gruppen konnten wir dann das Gelernte in die Praxis umsetzen.

Nach einer Mittagpause mit gutem Essen gingen wir dann zum Atemschutz über. Auch dort erhielten wir die Einführung in der Theorie. Anschliessend gingen wir gemeinsam zu den Fahrzeugen und lernten wie man die Atemschutzflaschen richtig anzieht. Damit man sich an das Gewicht gewönnen konnte (ca. 11 Kilogramm) gab es einen Spaziergang zum Atemschutz-Parcours. Der Atemschutzparcours, ein Parkhaus auf dem Dreispitz-Areal, war soweit vorbereitet.

In zwei Teams eingeteilt warteten wir auf unseren Einsatz. Mit je einem Instrukteur durften wir dann einen Parcours bewältigen. Alle zogen die Atemschutzmasken an. Zuerst gingen wir in den Keller, wo wir über einen engen Treppenzugang in einen dunklen Raum mussten. Die Aufgabe war verschiedene Gegenstände finden und ertasten. Anschliessend durften wir in eines der Obergeschosse, wo wir nochmals die selbe Aufgabe in kleineren Gruppen hatten. Als wir wieder im Untergeschoss waren, wurde eine Druckleitung verlegt und versorgt, auch hier immer noch mit den Atemschutzmasken. Als wir im EG ankamen, dachten wir schon wir seien erlöst. Doch zu früh gefreut, wir mussten auf das Dach des Parkhauses um von dort über eine Leiter den Abschluss zu schaffen. Wir waren sehr stolz auf uns, da niemandem die Luft ausgegangen ist, bevor er nicht unten war. Nach einer kurzen Pause sind wir zurück in unser Magazin gefahren, dort wurden alle Utensilien gesäubert und versorgt.

Wieder war ein Tag vorbei, unsere Grundausbildung haben wir fürs Erste hinter uns. Wir freuen uns schon sehr auf die erste Mannschaftsübung, dann können wir endlich mit den anderen Mitgliedern zusammen arbeiten. Wir hoffen auf eine weiterhin gute Kameradschaft, wie wir sie untereinander schon erleben konnten.

Text: M. Imboden
» zu den grossen Fotos «
  

  
  

  
  
 
» [zurück] «
© Feuerwehr Therwil 2019