Home Berichte Einsätze Organisation Ausrüstung Links Kontakt Intern
 
» Hauptuebung
» Vorbereitung
» Fahrzeugreinigung
» Fachvortrag FVBB
» Atemschutzuebungen
» Unfaelle
» Helmseminar
» KaderTagespikett 3

» Alle Berichte
» Suchen
 

Hauptuebung vom 23. September 2017

Wie jedes Jahr ist die Hauptübung immer etwas Besonderes. In diesem Jahr durften wir die Hauptübung in Zusammenarbeit mit dem Alters- und Pflegeheim Blumenrain auf deren Gelände durchführen.

Für die Bewohner des Altersheimes und die Bevölkerung von Therwil gab es den ganzen Nachmittag viel zu Entdecken. Die Stützpunktfeuerwehr Reinach war mit ihrem Hubretter vor Ort und nahm die Interessierten mit in die Höhe. Der Ausblick über Therwil und das Festgelände war bestimmt sehr eindrücklich. Für Kinder und Junggebliebene gab es eine Ecke weiter ein brennendes Schloss, welches mittels Eimerspritze gelöscht werden musste und dafür einen Mohrenkopf preisgab. Und auch eine Kegelbahn gab es auf dem Gelände doch nur die wenigstens haben es geschafft die Kegel (Wasserflaschen) mit dem Schlauch zu treffen. Der Spassfaktor war dafür umso grösser. Wer es lieber heiss mag konnte auf dem Parkplatz selber üben wie man das Feuer bei einer brennenden Pfanne mit der Löschdecke erstickt. Unsere AdF durften diesen Posten und andere Posten ebenfalls bestreiten und so ihr Wissen vertiefen und repetieren. Nach zwei Stunden voller Spass und Action gab es dann eine kurze Pause bevor auf einmal und fast völlig unerwartet die Pager zur Einsatzübung losgingen. Die Übungsannahme war ein Küchenbrand im 4. Obergeschoss im Altersheim mit ein paar durchzuführenden Rettungen und einigen Verletzten. Für die medizinische Betreuung wurde der Samariterverein hinzugezogen. Nach den absolvierten Rettungen wurden die Personen dann kompetent betreut. Die Einsatzübung verlief ruhig und zügig, so dass alle Übungsziele eingehalten wurden.

Im Anschluss an die Einsatzübung kehrte auf dem Gelände des Altersheims wieder ein wenig Ruhe für die Bevölkerung ein. Die Mannschaft hat das gesamte Material retabliert und fuhr zurück zum Feuerwehrmagazin. Als die geladenen Gäste und AdF vollständig vor Ort waren ging man zum offiziellen Teil über. Löschvorsteherin Dora Weissberg übermittelte den AdF den Dank im Namen des Gemeinderates für den Einsatz während des vergangenen Jahres. Auch Kommandant Daniel Gschwind bedankte sich bei den AdF wie aber auch den Angehörigen für die vielen Stunden welche die AdF für die Feuerwehr aufwenden. Verabschiedet wurden in diesem Jahr Korporal Simon Feigenwinter und der Kommandant-Stellvertreter Philipp Grimm. Simon Feigenwinter wird die Feuerwehr per Ende Jahr aus zeitlichen Gründen nach 8 Jahren verlassen. Philipp Grimm darf Ende Jahr seinen Feuerwehr-Ruhestand antreten. 25 Jahre (!) hat er sich für die Feuerwehr Therwil eingesetzt und war immer mit viel Herzblut bei der Sache. Nachfolger von Philipp Grimm wird André Giger der den Posten als Kommandant-Stellvertreter übernehmen wird. Dora Weissberg hat im Namen des Gemeinderates diese Beförderung vorgenommen. Wir wünschen allen Dreien alles Gute auf ihrem zukünftigen Weg respektive in ihrer neuen Position.

Und zum Schluss durften unsere AdF und die geladenen Gäste natürlich noch einen unterhaltsamen Abend erleben. In diesem Jahr fand das Essen im Saal des Alters- und Pflegeheimes statt. Zwischen den verschiedenen Gängen wurden wir durch Martin Sumi, Komödiant, und Thomas Antosi, Zauberer, einmalig unterhalten und sogar unsere Gäste und AdF durften bei der einen oder anderen Einlage der beiden Acts mitmachen.


Link Bericht regiotvplus: https://youtu.be/yURYIf0tNsQ

Link Homepage Martin Sumi: http://www.martinsumi.ch/

Link Homepage Thomas Antosi: https://www.thomasantosi.ch/


Fotos: Diverse
Text: M. Imboden

» zu den grossen Fotos «
  

  
  

  
  

  
  

  
  

  
 
» [zurück] «
© Feuerwehr Therwil 2019