Home Berichte Einsätze Organisation Ausrüstung Links Kontakt Intern
 
» Materialkenntnis
» Notvorrat
» Kurs SFV Waldbrand
» KaderTagespikett 2
» Leimentaler Rapport
» OfWm2
» Praesentation
» Eierlaeset

» Alle Berichte
» Suchen
 

Atemschutzuebungen September vom 29. September 2016

Während der Atemschutzübungen im Mai ging es um das 1x1 des Atemschutzes. Auf dieses Wissen wurde nun aufgebaut und der Schwierigkeitsgrad erhöht. War es im Mai noch möglich mit guter Sicht die Fahrzeughalle abzusuchen, so war dies nun doch um einiges schwieriger, da die ganze Halle von Rauch vernebelt war. Um das Ganze noch ein bisschen schwieriger zu machen wurde nicht nur Personen vermisst, sondern auch (Plüsch-)Tiere. Und so hiess es auch bei dieser Atemschutzübung wieder „an die Masken, fertig, los“. Die AdF mussten sich erneut unter Zeitdruck ausrüsten und die verschiedenen Rettungen zügig und korrekt ausführen. Da die Fahrzeughalle sehr gross ist, musste nach einem Schema abgesucht werden und durch den Rauch musste der Trupp nahe zusammenbleiben. Die Gruppenführer und die verschiedenen Trupps haben ihre Arbeit sehr gut ausgeführt und bei jedem Einsatz dazugelernt. Die Rettungen konnten grösstenteils in der vorgegebenen Zeit ausgeführt werden, der (Plüsch-)Papagei war dabei jedoch meistens die grösste Herausforderung da er sehr klein war und fast überall versteckt werden konnte.

Währenddessen musste die jeweils andere Hälfte der Atemschutzgruppe im Atemschutzraum Schritt für Schritt aufschreiben wie das Atemschutzgerät inklusive Maske korrekt gereinigt und retabliert wird. Anschliessend wurde jeder einzelne Schritt einmal theoretisch durchgegangen. Ausserdem hat Offizier André Giger, Atemschutzverantwortlicher, allen AdF noch ein paar Informationen zum Gerät und zur Maske übermittelt, welche vielen bisher unbekannt waren. Und zum Schluss musste dann jeder AdF sein Gerät korrekt retablieren.

Text & Fotos: M. Imboden

» zu den grossen Fotos «
  

  
  

  
  

  
  

  
  

  
 
» [zurück] «
© Feuerwehr Therwil 2019