Home Berichte Einsätze Organisation Ausrüstung Links Kontakt Intern
 
» Hauptuebung
» Vorbereitung
» Fahrzeugreinigung
» Fachvortrag FVBB
» Atemschutzuebungen
» Unfaelle
» Helmseminar
» KaderTagespikett 3

» Alle Berichte
» Suchen
 

Kader & Tagespikett 2 vom 5. Februar 2015

Die Kader & Tagespikettübung vom 5. Februar 2015 fand in einem kleinen Rahmen statt. 12 wackere AdF haben der Kälte getrotzt und standen pünktlich um 19.30 Uhr vor dem Magazin bereit. Die beiden Übungsleiter (AdF Nr. 13 und 14) haben eine Übung vorbereitet in welcher man(n) an Geräten üben konnte, welche nicht ganz so oft benötigt werden.

Mit HLF und PIO ging es zum Werkhofareal. Die AdF wurden in zwei Gruppen eingeteilt und absolvierten dann je zwei Lektionen.

Lektion 1
Im Silo der Schnitzelheizung musste eine Person gerettet werden. Parallel dazu musste in einem Schacht ein paar Meter daneben ebenfalls eine Person gerettet werden. Die 6 AdF haben sich aufgeteilt um beide Rettungen gleichzeitig ausführen zu können. Während im Silo zuerst einmal das Gasmessgerät eingesetzt wurde, stellte man in dieser Zeit den Scheinwerfer auf um mehr zu sehen. Im Silo wurde dann eine Leiter hinein gelegt und ein AdF ging nach unten um die verletzte Person zu betreuen. Diese wurde dann mit dem Rettungsschlitten hochgezogen. Die andere Gruppe stellte in dieser Zeit ebenfalls einen Scheinwerfer wie aber auch das Dreibein auf. Auch hier wurden das Gasmessgerät und eine Leiter eingesetzt. Wegen den engen Platzverhältnissen musste die verletzte Person jedoch über das Dreibein und nicht über die Leiter gerettet werden. Beide Rettungen konnten schnell, effizient und mit einem Minimum an AdF ausgeführt werden.

Lektion 2
In dieser Lektion ging es zuerst darum eine Person unter einer grossen, mit Wasser gefüllten Mulde zu retten. Die Rettung musste ohne Mittel ab HLF oder PIO durchgeführt werden. Die einzige Ausnahme: eine Tauchpumpe. Während die Tauchpumpe sofort eingesetzt wurde um das Gewicht und somit auch den Druck zu verringern wurden Holzscheite verwendet um die Mulde zu heben. So konnte die Person rasch gerettet werden.
Im nächsten Teil ging es darum mal wieder eine Strassenrettung vorzunehmen. Im Ernstfall wird dazu jeweils der Stützpunkt (zusätzlich) aufgeboten weshalb die Ortsfeuerwehren damit nicht mehr all zuviel zu tun haben. Mit einer Tigersäge musste zum Beispiel die Kühlerhaube und mit einem Spreizer mussten diverse Türen sowie der Kofferraum geöffnet werden. Ausserdem konnte man testen wie viel Kraftaufwand es benötigt um eine Scheibe einzuschlagen respektive wie einfach dies mit den Feuerwehrsackmessern geht.

Die Übung war super vorbereitet und dank der wenigen AdF welche an dieser Übung teilnahmen profitierte jeder einzelne Anwesende. Jeder konnte Handgriffe üben welche man sonst nicht so oft braucht oder mal wieder Aufträge übernehmen und Material suchen, welches sonst nicht in seiner Zuständigkeit liegt. Schön zu sehen war auch wieder in dieser Übung, dass selbst die Offiziere mit viel Motivation dabei sind und auch das Rollen der Schläuche beim retablieren für sie mit dazugehört.

Nach einem vielfältigen Start in das Feuerwehrjahr 2015 geniessen auch die AdF der Feuerwehr Therwil zuerst ein paar Tage Fasnacht bevor das Übungsprogramm dann nach den Ferien weitergeht. Wir wünschen allen Därwillerinnen und Därwilern eine schöne Fasnacht!


Text & Fotos: M. Imboden

» zu den grossen Fotos «
  

  
  

  
  

  
  

  
  

  
 
» [zurück] «
© Feuerwehr Therwil 2019