Home Berichte Einsätze Organisation Ausrüstung Links Kontakt Intern
 
» Inspektionsbericht
» Informationsanlass
» Atemschutzuebungen
» Fahrstunde
» Leimentaler Rapport
» Mannschaftsuebung 4
» Leistungstest AS
» Rekrutierung

» Alle Berichte
» Suchen
 

Kader Tagespikett 4 vom 25. August 2014

In der Kader- & Tagespikett-Übung vom 25. August 2014 wurden die anwesenden AdF in zwei Gruppen geteilt. Anschliessend gab es zwei Posten welche beide Gruppen bewältigen mussten.


ABC-Wehr

Bei diesem Posten gab es zuerst eine kurze Theorielektion im Sitzungsraum des Feuerwehrmagazins. Hierbei wurden die wichtigsten Informationen aus dem Basiswissen-Ordner repetiert und das Wissen somit aufgefrischt. Anschliessend gab es zu diesem Thema einen kleinen Einsatz um das Wissen direkt umzusetzen. Es wurde ein Autounfall mit zwei verletzen Personen nachgestellt. Das Fahrzeug war mit Chemikalien beladen, welche ausgelaufen sind. Die AdF haben den Unfallort grosszügig abgesperrt und unter Atemschutz die beiden verletzten Personen gerettet.


Pioniereinsatz

Es gibt Geräte welche man in der Feuerwehr zwar hat, aber eher selten benutzt werden müssen. Dazu gehören vor allem auch die Sachen welche normalerweise vom Stützpunkt übernommen werden, zum Beispiel Personenrettungen bei einem Autounfall oder ähnlichem. Und trotzdem müssen die Angehörigen der Feuerwehr mit den Geräten umgehen können. Aus diesem Grund wurde beim zweiten Posten ein kleiner Einsatz mit Pioniergeräten durchgespielt. Es wurde folgende Szene nachgestellt: ein Kind ist unter einem Stapler eingeklemmt. Der Stapler steht an einem kleinen Abhang und droht noch mehr nach unten zu rutschen und somit das Kind noch schlimmer zu verletzen. Die Ladung auf dem Stapler hat keinen richtigen Halt und droht herunterzufallen. Die AdF haben mit einem Seilzug (Habegger) den Stapler gesichert. Ebenfalls wurde mit einem Spanset die Ladung gesichert, damit diese während der Rettung den AdF nicht gefährlich werden kann. Der Stapler wurde leicht nach oben gezogen und das Kind konnte gerettet werden. Damit der Stapler nicht nach wieder abrutschen kann wurde er laufend mit Keilen gesichert.


Und wie fast jeder Bericht endet auch dieser mit der Information, dass anschliessend sämtliche Materialen retabliert wurden bevor die Übung dann zu Ende war.


Text & Fotos: M. Imboden















» zu den grossen Fotos «
  

  
  

  
  

  
  

  
  

  
 
» [zurück] «
© Feuerwehr Therwil 2019