Home Berichte Einsätze Organisation Ausrüstung Links Kontakt Intern
 
» OfWm1
» KaderTagespikett 1
» OfWmKpl2
» Rekrutenuebung 2
» Mannschaftsuebung 1
» Rekrutenuebung 1
» Rekruteninfoabend
» Skiweekend

» Alle Berichte
» Suchen
 

Uebung Of/Wm/Kpl vom 7. November 2013

Am Abend des 7. November verschoben sich die Offiziere, Wachtmeister und Gruppenführer von Therwil nach Biel-Benken. Vor Ort erhielten die beiden Feuerwehren Therwil und Biel-Benken eine Instruktion von Bruno Sager und Walter Zuberbühler von der Firma Sikatec GmbH. Demonstriert wurde die korrekte Handhabung mit den Bravoo-Hochwasserschutz-Schläuchen. Beim Hochwasser im Juni 2013 spürten beide Feuerwehren wie wichtig der korrekte Umgang mit dem Material ist und wie wichtig es ist, genügend Material im Magazin zu haben.

Anschliessend wurden die Feuerwehren gemischt und in zwei Gruppen eingeteilt. In den Gruppen wurden dann die beiden Posten durchgegangen. Von einem Angehörigen der Feuerwehr Biel-Benken wurde uns eine Messstation gezeigt. Ein geplagter Anwohner des Birsigbaches hat sich selber eine Messstation eingebaut. So wird sowohl er wie auch direkt die Feuerwehr vor einem Anstieg des Baches gewarnt. Es gibt zwei Meldungen – eine Vorwarnung sowie die Warnung, dass der Bach jetzt die Grenze erreicht hat. Ausserdem hat der Eigentümer dieses Hauses spezielle Vorrichtungen konstruiert und umbauten an seinen Haus vorgenommen um sich vor dem eindringenden Wasser zu schützen. Ausserdem wurde den AdF gezeigt, wo sich in Biel-Benken die grössten Hochwasserprobleme bestehen.

Im anderen Posten lernten die AdF welches Material der Feuerwehr zur Verfügung steht. Je ein AdF von Biel-Benken und Therwil erklärte welches Material auf den Fahrzeugen und im Magazin zum Thema Hochwasserschutz vorhanden ist, wo zum Beispiel die Sandsacklager der beiden Feuerwehren sind. Zudem durften wir von der Feuerwehr Muttenz Alain Cart und Thomas Käppeli begrüssen. Sie waren mit einem Container von der Basellandschaftlichen Gebäudeversicherung vor Ort. Der Container ist auf dem Stützpunkt Muttenz deponiert und enthält enorm viel Material gegen Hochwasser. Man kann bei der Einsatzleitzentrale im Ernstfall Material von diesem Container beantragen, die Gebäudeversicherung entscheidet dann, welche Feuerwehr es in diesem Moment am nötigsten braucht. Alain und Thomas haben uns den kompletten Container erklärt und vorgestellt.

Beim nächsten Hochwasser, welches hoffentlich noch auf sich warten lässt, wissen beide Feuerwehren, welches Material uns zu Verfügung steht. Auch für die Nachbarhilfe ist dies sehr wichtig. Ein Dankeschön an die externen Referenten der Firma Sikatec GmbH und der Feuerwehr Muttenz.

Text und Fotos: M. Imboden

» zu den grossen Fotos «
  

  
  

  
  

  
  

  
  

  
 
» [zurück] «
© Feuerwehr Therwil 2019