Home Berichte Einsätze Organisation Ausrüstung Links Kontakt Intern
 
» OfWmKpl2
» Rekrutenuebung 2
» Mannschaftsuebung 1
» Rekrutenuebung 1
» Rekruteninfoabend
» Skiweekend
» OfWmKpl1
» Kader Tagespikett 5

» Alle Berichte
» Suchen
 

Rekrutenübung 1 vom 19. Januar 2013

Vom Feuerwehrmagazin Therwil verschoben wir nach dem Ausrüsten und der Begrüssung von Philipp Grimm und Daniel Gschwind gut gelaunt und pünktlich mit Speedy und Saturn (Fahrzeug von Biel-Benken) im Schneegestöber nach Oberwil.
Nach dem ersten, etwas chaotischen Einstehen und des Willkommenheissens des Kommandanten von Oberwil hiess es für uns sieben Rekruten erstmals Theorie bis zur Pause. Die Inhalte dieses Theorie-Teils waren die Feuerwehrorganisation, das Alarmierungssystem und die Stützpunkte unserer Umgebung. Danach wechselten wir zum Thema Wasserversorgung. Wir lernten mit Anschauungsmaterial, wie Hydranten bedient und Leitungen für den Wassertransport gelegt werden. Am Nachmittag sollen wir dann dies in die Praxis umsetzen. Ein „Feuerwehr–Quiz“ beendete diesen theoretischen Teil – bereits vollgepackt mit viel Neuem genossen wir das Znüni und freuten uns auf den praktischen Teil danach!

Ab in die Brandschutzmontur und raus auf den Sammelplatz, wo uns Philipp und Daniel G. für die Lektion Schiebeleiter erwarteten. „Lutt Reglemänt...“ – alles klar! Nach erneutem Fachbegriff-Büffeln hiess es dann endlich ein Trupp an den Leiterfuss, ein Trupp an den Leiterkopf! Auf Kommando unseres Gruppenführers Daniel G. „Leiterfuss hier her!“, starteten wir mit unserer allerersten Übung, welche erfolgreich ausgeführt wurde, denn nach dem Verlängern und Anstellen stimmte der Anstellwinkel von 70/75 Grad. Es hätte mich ja schon gereizt aufs Dach des Feuerwehrmagazins zu klettern. Das Adrenalin stieg jedoch auch ohne das Dacherklimmen bereits und unsere Herzen schlugen höher: Das Abseilen stand in greifbarer Nähe!

Dani und Benno Mangold, unsere beiden Instruktoren dieser Lektion, brachten uns als Erstes die benötigten Sicherheitsvorkehrungen (Knotenbinden) bei.
Mit enormem Kribbeln im Bauch stiegen wir nun den Schlauchturm hoch und bereiteten uns auf den grossen Moment vor. Ohne Probleme (doch mit etwas Mut) meisterten wir Sieben auch diesen Ausbildungsteil und durften darauf hin im Restaurant Pöschtli ein leckeres Mittagessen geniessen.

Um 13:30 Uhr standen wir in Vollmontur in unseren Klassen ein, wurden über den Nachmittagsablauf informiert und begaben uns zu einem weiteren, diesmal auch sehr amüsanten & unterhaltsamen Theorieteil: Brandklassen und die passenden Löschmittel. Im Anschluss folgte draussen von den beiden Bottmingern eine kleine Feuerlöschdemonstration. Was wir von diesem Block mitnehmen? Oberwil löscht von jetzt an mit Mehl... so viel zum Thema Pulver!

Was uns am Morgen theoretisch vermittelt wurde, war jetzt Praxisteil. Wir Therwiler- mit den beiden Biel-Benkemerrekruten begaben uns an unseren Lektionsort, um das Verlegen von Transportleitungen und den Aufbau einer Schaumleitung ab Hydrant zu erstellen. Ebenso zum Einsatz kamen das Strahl- und das Schaumrohr sowie Dani Mangold’s heissgeliebtes Hydroschild! Unsere 4 Instruktoren forderten uns nach der grossen Schaumbadparty zum Rückzug auf, was für uns unter anderem hiess: Schläuche entleeren & zusammenrollen, Hydrant ausser Betrieb nehmen, Beimischer/Schlauch und Schaumrohr mit Wasser durchspülen, etc.! Jeder der vier Übungsleiter durfte noch ein paar nette, aufbauende Worte an uns Frischlinge halten, dann folgte ein kurzer Blick auf die Uhr: 16:10 Uhr! Wie schnell doch die Zeit verging – schade!

Im Feuerwehrmagazin stärkten wir uns noch kurz mit Wurst & Brot und etwas zu Trinken bevor wir unter anderem mit dem Schneeketten ausgerüsteten Saturn auf schneefreier Strasse nach Therwil zurück verschoben. Unser Speedy wollte noch getrocknet und wieder einsatzbereit gestellt werden. Danach hielten Philipp & Daniel G. ihr Schlusswort.

Die Vorschau auf den nächsten Samstag hat uns alle aufgeregt gemacht, und mit grosser Neugier müssen wir nun die ganze nächste Woche ausharren! Nach diesem extrem lehrreichen, spannenden und abwechslungsreichen Tag freuen wir uns riesig auf unseren 2. Ausbildungstag auf dem Dreispitz!

An dieser Stelle herzlichen Dank an euch vier, die uns begleitet, unterstützt und gelehrt haben: Philipp Grimm, Daniel Gschwind, Dani Mangold und Benno Mangold – es war super!

Text: M. Siegenthaler
Fotos: Ph. Grimm

» zu den grossen Fotos «
  

  
  

  
  

  
  

  
  

  
 
» [zurück] «
© Feuerwehr Therwil 2019