Home Berichte Einsätze Organisation Ausrüstung Links Kontakt Intern
 
» Hitzewarnung
» Dank an Arbeitgeber
» Mannschaftsuebung 3
» Fahrer-WK
» Führungsassistenten
» Fachvortrag FVBB
» OfWmKpl 3
» Of-Ausflug

» Alle Berichte
» Suchen
 

Mannschaftsübung 4 vom 17. November 2012

Die Mannschaftsübung 4 fand im Monat November statt. Sie stand im Zeichen der Postenarbeit. Von den Verantwortlichen wurden sechs verschiedene Lektionen vorbereitet. Jeder AdF musste alle Lektionen durchgehen.

In der Lektion 1 lautete das Thema Hochwasserschutz. Das Ziel dieser Lektion war, dass jeder AdF die mobilen Beaverschläuche aufstellen kann. Dafür musste die Frage beantwortet werden was es braucht um diese Schläuche zu füllen und wie dies geschieht. Der Lektionsverantwortliche hat dies anschaulich erklärt und vorgeführt.

Die Wärmebildkamera war Thema in der Lektion 2. Die AdF lernten und repetierten, für was die Wärmebildkamera alles zu gebrauchen ist. Wie findet man Personen, auf was muss geachtet werden waren nur einige Fragen, welche dabei beantwortet wurden. Ausserdem erklärte der Lektionsverantwortliche wie man die Temperaturunterschiede erkennen kann.

Da für alle Angehörige der Feuerwehr das neue Feuerwehrgesetz ein Thema ist, wurde dies in der dritten Lektion durchgenommen. Die AdF wurden über einige Facts informiert und es wurden ein paar offene Fragen diskutiert.

In der Lektion 4 hat der Lektionsverantwortliche eine Dekontaminationsstelle eingerichtet. Was dabei alles beachtet werden muss und was die Ortsfeuerwehr dabei für eine Rolle hat wurde zum Beispiel besprochen. Danach sind die AdF die einzelnen Stellen einer Dekontaminationsstelle durchgegangen.

In der fünften Lektion wurde ein wichtiges Thema für Nachteinsätze geübt. In Nachteinsätzen hat die Feuerwehr immer damit zu kämpfen, dass es zu dunkel ist. Deshalb haben alle AdF geübt wie man mit der Lichtsäule richtig umgeht. Wie diese auf- und abgebaut wird. Auch der Lichtballon wurde nochmals angesehen.

Und zu guter Letzt wurde in der Lektion 6 das neue Pio unter die Lupe genommen. Die AdF bekamen Zeit sich das Fahrzeug genau anzusehen. Anschliessend wurde das Fahrzeug komplett geschlossen. Die AdF mussten Schilder mit verschiedenen Materialien an dem Ort anbringen, wo es sich auf dem Fahrzeug befindet. Spielerisch lernte man so die wichtigsten Utensilien zu finden.

Nachdem alle Lektionen besucht waren, ging es ans retablieren der Materialien. Anschliessend wurde in der Löschstube ein leckeres Fondue verspeist.

Text & Fotos: M. Imboden
» zu den grossen Fotos «
  

  
  

  
  

  
  

  
  

  
 
» [zurück] «
© Feuerwehr Therwil 2019